News - Aktuelle Infos von den Dreizehnern


Die aktuellen Spiele unserer Teams

Laden...
Weitere aktuelle Infos von den Dreizehnern erhaltet ihr auf unserer Facebook - Seite, Klickt einfach auf das Logo!
Weitere aktuelle Infos von den Dreizehnern erhaltet ihr auf unserer Facebook - Seite, Klickt einfach auf das Logo!

#freiraumfürmacher

Wir unterstützen die Kampagne des Landratsamtes Wunsiedel und machen uns stark für unser lebenswertes Fichtelgebirge. Mit einem Klick auf das Logo gelangt ihr direkt auf die Homepage der Kampagne!




Download
Stadionzeitung SV vs. FC Rehau
Hier gibt´s aktuelle News von den Dreizehnern!
sv_sz_2022_2023_Ausgabe6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB


Absicht Zusammenschluss SpVgg Selb 13 und Kickers Selb Kick-Off-Meeting

 

SpVgg Selb 13 und Kickers Selb Hand in Hand. Viel wurde in den vergangenen Wochen über die Absicht geschrieben ab der Saison 2022/23 in einem Verein Fußball zu spielen. Viele Gespräche fanden statt und viele Missverständnisse wurden dabei ausgeräumt.

 

Nun fanden sich am vergangenen Samstag in der Eventhütte des VER Selb 56!!! Mitglieder aus beiden Vereinen und aus allen Altersschichten zu einem Kick-Off-Meeting ein. Nach einer Begrüßung und Erläuterung durch die beiden Vorstände Bernhard Kristen und Tom Lang übernahm Waldemar Schneider die weitere Moderation an diesem Abend. Schnell wurde klar, dass bereits bei diesem ersten Meeting intensiv und konstruktiv gearbeitet werden soll.

 

So konnten sich alle Anwesenden selbst eine Arbeitsgruppe auswählen. Diese hießen

„Umsetzung Zusammenschluss – Liegenschaften – Sport Herren – Sport Jugend – Marketing – Struktur & Mitglieder – Vereinsleben – Finanzen“.

Eine gute Stunde arbeiteten dann die Teams äußerst konstruktiv und die jeweiligen Teamleiter stellten die ersten Ergebnisse dann allen Anwesenden vor. Natürlich wurde auch über die Ergebnisse diskutiert und eines stand ganz oben: „Jedes Mitglied egal welchen Alters und egal wie lange man schon Mitglied in einem der Vereine ist, kann, wenn er will, mitgenommen werden in eine spannende Zukunft im Selber Fußball. Keiner wird ausgeschlossen und jeder wird mit Respekt behandelt. Die Jugend aus beiden Vereinen will das zukünftig weiterführen, was ältere Mitglieder über viele Jahre erfolgreich aufgebaut haben“.

 

In den kommenden Tagen werden sich die einzelnen Teams treffen und Ihre Ausarbeitungen fortsetzen. In naher Zukunft ist eine weitere Gesamtsitzung geplant, zu der sich natürlich jederzeit auch neue interessierte Mitarbeiter einfinden können. Das Datum, den Tagungsort und die Uhrzeit werden wir auf der jeweiligen Homepage bekanntgeben.

 

Knapp vier Stunden vergingen wie im Flug und über die gesamte Zeit war eine gewisse Vorfreude auf was Neues zu spüren. Aber durchaus auch Skepsis war vorhanden, was auch gut ist, um letztendlich bis Jahresende ein schlüssiges Konzept den Mitgliedern vorlegen zu können.

 

Einen besonderen Dank sprechen wir Flo Siebenhaar aus, der es uns ermöglichte in der VER Hütte zu tagen und auch an alle die dieses Meeting vorbereitet und geleitet haben. Dank aber auch an alle Anwesenden für das tolle Engagement.


Download
Stadionzeitung SV vs. FSV Bayreuth
Hier gibt's aktuelle News von den Dreizehnern!
sv_sz_2022_2023_Ausgabe5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

Aus gegebenen Anlass stand uns der neue Doppeltrainer im Selber Fußball Mo Tamo in einem Interview Rede und Antwort welches wir an dieser Stelle sehr gerne weiter geben.

 

Frage Presseteam:

Was für eine Woche für alle Fußballer, Vereinsverantwortliche der SV und der Kickers. Mit den Ereignissen wurde man ja buchstäblich überrollt und Du Mo stehst mittendrin und bist plötzlich Cheftrainer für zwei Mannschaften in der Bezirks- und der Landesliga. Ein bisher sicher einmaliges Konstrukt in der Geschichte des oberfränkischen Fußballs. Hast Du vor dem kommenden Wochenende „Schmetterlinge im Bauch“?

 

Antwort Mo:

Natürlich hat man als Trainer auch „Schmetterlinge im Bauch“. Es ist auch für uns nicht ganz einfach, wenn man die Fußballsituation in Selb sieht.

Ich arbeite jetzt seit vier Jahren im Selber Fußball und es hat sich seit dieser Zeit nicht viel geändert. Wir müssen jetzt alles dafür tun, dass die Selber Jugend, unsere Kinder und unsere Enkel eine fußballerische Zukunft in Selb erleben dürfen. Der Zusammenschluss ist längst überfällig.

Ja, natürlich bin ich mir bewusst, dass dieses Konstrukt zwei Mannschaften in diesen Klassen zu trainieren in Oberfranken einmalig ist, aber ich habe mich bewusst dafür entschieden hier was Großes mit anzupacken. Wenn die Selber den Fußballsport in ihrer Heimat lieben, dann müssen sie sich für den Schritt des Zusammenschlusses aussprechen. Eine Entscheidung für die Selber Kinder! Wir sind dann natürlich auch gefordert diesen Kindern und Jugendlichen die entsprechende Ausbildung zu geben. Hier müssen und werden wir mit qualifizierten Trainern arbeiten. Wenn wir diesen Schritt jetzt nicht machen, wird es auch in 100 Jahren keine Veränderungen in Selb geben.

 

Frage Presseteam:

Was Du in den beiden kommenden Spielen Regnitzlosau-Selb 13 und Kickers-Großschwarzenlohe von Deinen Spielern erwartest hast Du sicherlich in den Spielersitzungen erläutert. Was aber erwartest Du jetzt aber auch von den Fans und Zuschauern?

 

Antwort Mo:

Ich erwarte von den Spielern eine gute Präsentation und eine gute Einstellung. Dies haben wir diese Woche besprochen. Ich bin kein Messias, der alles in ein paar Tagen verändern kann, aber um Einsatz, Leidenschaft und Siegeswillen auf den Platz zu bringen, dafür braucht es keinen Trainer. Wir müssen den Selber Fans etwas zeigen und wir müssen den Selber Fußballsport voranbringen. Ich wünsche mir von jedem Eishockeyfan, von jedem Handballfan, so wie auch Fußballer beim Eishockey und Handball sind, dass alle am Samstag ins Thomas-Langstadion kommen und das Team dabei unterstützen die ersten drei Punkte einzufahren. Wir brauchen jetzt jeden Mann und jede Unterstützung.

 

Frage Presseteam:

Du und Dein Co-Trainer Samy Rogler strahlst eine große Zuversicht aus, dass es den beiden Selber Fußballvereinen gelingen wird die derzeitigen Spielklassen zu erhalten. Wie kommt es zu dieser Zuversicht und gibt Euch der Glauben an eine gemeinsame Zukunft noch mehr Power?

 

Antwort Mo:

Beide Teams haben eine enorme Qualität. Die SpVgg Selb 13, deren Kader ich seit vier Jahren zusammengestellt habe und deren Altersdurchschnitt 23 Jahre beträgt, genauso wie der Kader der Kickers. Hier ist es halt derzeit so, dass man auf einen angeschlagenen Verein eher noch drauftritt, aber genau hier müssen die Spieler alles reinhauen und zeigen das sie es wert sind das Trikot eines Landesligisten zu tragen. Samy und ich arbeiten ständig und hart und wir werden versuchen die Gier bei den Fußballern wieder zum Leuchten zu bringen. Wir wollen unbedingt mit allen Mannschaften die Klassen erhalten, denn wir sehen es an Saas Bayreuth, an Kasendorf, Trogen und Selbitz wie schwer es ist wieder aufzusteigen.

 

Frage Presseteam:

Seit zwei Jahren arbeiten ein Jugendteam der beiden Vereine und des FC Schönwald erfolgreich zusammen. Ein deutlicheres Zeichen für eine gemeinsame positive Zukunft kann es eigentlich nicht geben, auch wenn ein Zusammenschluss vor fast zwanzig Jahren aus verschiedensten Gründen schon mal gescheitert ist. Hat die Jugend von Selb im Fußballsport eine Zukunft?

 

Antwort Mo:

Natürlich hat die Jugend in Selb eine Zukunft. Ich bin selbst mit meinen Kids bei der G- und F-Jugend dabei und sehe wie engagiert hier die Trainer arbeiten. Ich bekomme hier alles mit auch die Probleme. Es ist einer der größten Schritte, die wir jetzt tun können, denn die Chancen stehen gerade jetzt viel besser als vor 20 Jahren. Die Fußballer brauchen Fußballplätze und Infrastruktur. Wir können jetzt eine großartige Geschichte schreiben und wir können zum Mittelpunkt zwischen Hof und Bayreuth werden und denen auch zeigen, dass auch wir mit gutem Personal und gutem Konzept auch gut ausbilden können. Natürlich ist für einige Mitglieder nicht ganz einfach jetzt plötzlich auf so eine Veränderung einzugehen. Viele haben auch Angst. Das kann ich sehr gut verstehen. Gino Letteri hat es diese Woche klar ausgesprochen: „Der Fußball in Nord-Ostbayern ist tot!“ Wir werden gegenüber Mittelfranken immer den Kürzeren ziehen und wir müssen bei uns diese Situation schnellstens ändern. Man sieht es ja gerade auch in Hof was passiert, wenn man man den Nachwuchs vernachlässigt und ihm keine Chance bietet. Wir müssen jetzt Hand in Hand gehen und brauchen dazu jeden Mann. Egal ob als Platzwart, als Würstelbrater, als Platzkassier, als Betreuer oder Gastwirt. Alle brauchen wir und alle erhalten den gleichen Respekt. Nur so bringen wir den Selber Fußball voran. Wir müssen jetzt unser Ego aufgeben und nach hinten werfen. Wir wissen alle wie schnell es im Fußball gehen kann. Einmal stehst Du ganz oben und im nächsten Moment wieder ganz unten. Aber das sind alles Momentaufnahmen. Wir müssen und wollen was für die Zukunft tun. Die Kinder machen es schon seit zwei Jahren, warum also nicht auch die Erwachsenen und die Mitglieder!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Interview mit Mo kurz vor den beiden Spielen der SV und der Kickers und wünschen ihm, sowie dem gesamten Trainerteam einen erfolgreichen Start in eine gemeinsame Zukunft und natürlich werden wir das Trainerteam in allen Belangen dabei unterstützen seine Wünsche für den Selber Fußball mit umzusetzen.


Download
Stadionzeitung SV vs. Creußen
Hier gibt's aktuelle News von den Dreizehnern!
sv_sz_2022_2023_Ausgabe3 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB